Nucleus 7/8

Aus Hör-Wiki
(Weitergeleitet von Nucleus 8)

Der Nucleus® 7 (N7) (CP1000) wurde 2017 am Markt eingeführt und bot eine deutliche Erweiterung der Konnektivität gegenüber den bisherigen Prozessoren. Der N7 konnte durch seine Fähigkeit des direct streaming die direkte Verbindung zwischen kompatiblen Smartphones und dem Prozessor herstellen. Die Tonübertragung (Telefon, Musik, Podcast, etc.) war dann ohne Zubehör möglich.
2022 wurde der Nucleus® 8 (N8) (CP1110) als Nachfolger eingeführt. Die grundsätzlichen Funktionen des N7 wurden beim neuen Modell weiterentwickelt und durch eine neue Bluetooth® Version ergänzt, die die Konnektivität in Zukunft deutlich erweitern wird (Auracast[1]; Geräte, die den Standard unterstützen sind Stand September 2023 erst sehr eingeschränkt am Markt verfügbar).

Die beiden Prozessoren sind von Bedienung, Aufbau und verwendbarem Zubehör identisch. Deshalb ist dieser Überblick für beide Prozessoren gültig.
Bei Unterschieden werden diese durch (N7) bzw. (N8) gekennzeichnet.

Nucleus 7 grau mit großem Akku
Cochlear Nucleus 8 braun mit Batteriemodul

Aufbau des Nucleus 7/8

Der funktionsfähige Sprachprozessor Nucleus 7/8 besteht aus 4 modularen Teilen, die ohne besondere Werkzeuge zusammengefügt werden.

Prozessor

Der Prozessor hat auf der Oberseite Funktions- und Anzeigeelemente.

Statusanzeige durch eine LED/Töne im CI

Die LED zeigt die Programmnummer (1-4) beim Wechsel an, gibt Warnsignale aus und signalisiert durch Blinken im sogenannten "Kindmodus" eingehende Mikrofon-/Audiosignale. Weitere Informationen sind akustisch über das Implantat direkt wahrzunehmen.

Bedientaste

Über die Bedientaste wird der Prozessor ein- und ausgeschaltet. Der Programmwechsel (kurz drücken) und die Wahl der Audioquellen (2 Sekunden drücken) wird ebenfalls mit dieser Taste durchgeführt.
Bei aktivierter T-Spule ist diese durch 2 Sekunden drücken einzuschalten und durch einen kurzen Druck wieder ausschaltbar. Die Taste kann auf Wunsch in der Nucleus Smart App deaktiviert werden.
Je nach Einstellung durch die Audiologie schaltet sich der Prozessor nach 2 Minuten ohne Kontakt zwischen Implantat und Spule selbständig aus oder muss von Hand ausgeschaltet werden.

Mikrofone

Auf der Oberseite des Prozessors sind 2 Mikrofone eingebaut. Durch unterschiedliche Kombinationen der Mikrofone kann der Prozessor die Richtwirkung der Mikrofone im Betrieb steuern.

Buchse für Spulenkabel

Das Spulenkabel ist das Verbindungselement zwischen dem Prozessor und der Spule/dem Implantat. Das Spulenkabel wird in die vorgesehene Buchse eingesteckt. Durch die Steckverbindung ist der Austausch im Servicefall und beim Wechsel des Spulenkabels (z.B. für Aqua+ Kit) einfach möglich.

Mikrofonschutzabdeckung

Die Mikrofone werden von der Mikrofonabdeckung vor Verschmutzung und Beschädigung geschützt. Diese Schutzabdeckung ist der natürlichen Verschmutzung ausgesetzt und ist deshalb in regelmäßigen Abständen (3 Monate) zu ersetzen. Nach Abziehen des Spulenkabels kann die Abdeckung leicht entfernt werden, indem man sie mit einem Fingernagel am unteren Ende löst.

Energieversorgung

Die Stromversorgung wird deutlich mehr beansprucht, als es manche von ihren Hörgeräten her kennen. Ein modernes Hörgerät benötigt etwa 1-2 mA Strom, wogegen ein CI ca. 10 - 30 mal soviel Strom nutzt!
Die Frage "Wie lange hält die Batterie/der Akku?" kann nicht pauschal beantwortet werden, da es sehr viele Einflussfaktoren gibt. Dazu gibt es unter Batterien und Akkus noch mehr Informationen. Beim Nucleus 7/8 wird das Stromversorgungsmodul mittels eines Bajonettverschlusses angebracht. Das Modul kann auf Wunsch zusätzlich verriegelt werden. Die Stromversorgung wird unter anderem auch von Zubehörteilen wie dem Phonak Roger™ 20 genutzt.

Batteriemodul (Lieferumfang)

Das mitgelieferte Batteriemodul setzt sich aus dem Batterieträger und der Batterieabdeckung zusammen. Der Batterieträger ist mit zwei Zink/Luft-Batterien des Typs 675 (PR44) zu bestücken. Wichtig ist, dass die Batterien für Cochlea-Implantate geeignet sind, um deren hohen Strombedarf decken zu können. Über den montierten Batterieträger wird dann die Batterieabdeckung geschoben, die optional verriegelt werden kann (z.B. als Kindersicherung).

Akkumodul

Für den Nucleus 7/8 sind 2 Akkumodultypen verfügbar, die sich in der Größe, und damit in der Kapazität unterscheiden. Die Module werden durch ein externes Ladegerät aufgeladen und dann am Prozessor an Stelle des Batteriemoduls angebracht.

Spulenkabel mit Slimline-Spule

Der Prozessor formt aus den analogen Signalen (Mikrofon oder Audio) digitale Signale, die über das Spulenkabel und die Spule an das Implantat übertragen werden. Durch die steckbare Ausführung des Spulenkabels können hier verschiedene Längen (6cm, 8cm, 11cm oder 25cm) und spezielle Ausführungen (z.B. Aqua+ Kit) eingesetzt werden. In der Spule ist ein Magnet zur "Befestigung" an der Kopfhaut eingebracht. Der Magnet ist in verschiedenen Stärken (1-5) verfügbar und wird an die spezifische Situation (Hautdicke, Lage des Implantats, usw.) von der Audiologie oder dem Akustiker angepasst.
Das Spulenkabel ist ein wichtiges Übertragungselement auf dem Weg zum guten Hören und Verstehen. Defekte Spulenkabel, wenn auch nicht sichtbar, können den Höreindruck deutlich verschlechtern oder sogar zum Totalausfall der Tonübertragung führen. Gehen Sie deshalb pfleglich mit dem Spulenkabel um!

Ohrhaken

Der Ohrhaken wird durch eine Klickmechanik mit dem Prozessor verbunden. Der mitgelieferte Ohrhaken hängt den Prozessor an das Ohr. In vielen Situationen ist diese Befestigung ausreichend. Bei höherer Beanspruchung (Beruf, Sport, etc.) sind weitere Befestigungsmöglichkeiten erhältlich. Bei einem Cochlear 7/8 Hybrid System wird an der Ohrhakenbefestigung der Hybrid-Ohrhaken angebracht.

Funktionsüberblick

Funktion Nucleus 7 Nucleus 8 Bemerkung
Kompatibilität zu allen Implantaten zu allen Implantaten Die Prozessoren sind zu allen bisherigen Implantaten von Cochlear kompatibel
Abmessungen 36,5 x 9,0 x 45,0 mm 34,5 x 8,9 x 41,3 mm Die Prozessoren gehen den Trend der Miniaturisierung mit. Die hier angegebenen Maße (LxBxT) beziehen sich auf den Prozessor mit mittelgroßem Ohrhaken und dem Kompakt-Akkumodul
Stromversorgung Batterie oder Akku Batterie oder Akku mit Batteriemodul (2x675) oder Akkumodulen (klein (Kompakt) oder groß (Standard)) betreibbar
Konnektivität direct streaming direct streaming Überträgt Audiosignale direkt von einem kompatiblen Endgerät zum Prozessor mit dem Bluetooth® LowEnergy Protokoll. Die kompatiblen Smartphones von Apple, Google und Samsung sind auf den Herstellerseiten aufgeführt.
Richtmikrofonie ForwardFocus ForwardFocus Durch 2 eingebaute Mikrofone ist die Fokussierung der Hörrichtung nach vorne möglich
Automatikprogramm SCAN Program SCAN 2 Program Der Prozessor analysiert die Hörsituation und optimiert daraus den Höreindruck
Fernsteuerung Nucleus® Smart App Nucleus® Smart App Der Prozessor ist komplett mit der Smartphone-App (iOS und Android) steuerbar
Schutzart Schutzart IP 57 Schutzart IP 68 Die Schutzart beschreibt den Schutz des Prozessors vor Staub und Wasser. Die angegebene Schutzart wird nur mit einem Akkumodul als Stromversorgung erreicht.

Konnektivität

Konnektivität des N7

Der Nucleus 7/8 hat eine deutlich erweiterte Konnektivität im Vergleich zu den Vorgängerprozessoren erfahren. Einen Überblick erhalten Sie mit der nebenstehenden Grafik.

Zubehör

Verschiedene Zubehörgeräte und -teile unterstützen den Prozessor in unterschiedlichen Einsatzbereichen

True Wireless™ Zubehör

Roger Zubehör

  • Phonak Roger™ 20: Empfänger, der die direkte Anschaltung an ein Phonak Roger System ermöglicht

Fernbedienungen

Weiteres Zubehör

  • Kontrollkopfhörer: Funktionskontrolle durch externe Personen (Eltern, Betreuer)
  • Aqua+ Kit: Hülle, Spule und Zubehör zum Einsatz des Prozessors im Wasser

Weblinks

Einzelnachweise